Die Polizei geht gut gerüstet in die Karnevalssession 2018. Eine erhöhte Zahl an Polizisten in Uniform aber auch in zivil werden das närrische Treiben begleiten und Veranstaltungen in enger Zusammenarbeit mit den Kommunen und Ordnungsämtern schützen. Vor allem dort, wo viele Menschen sich sammeln und feiern, werden die Beamten verstärkt präsent sein und als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. An allen Tagen wird es zudem anlassbezogene Personenkontrollen geben.


Premium Partner Anzeige

Die Beamten werden konsequent gegen Straftäter und Unruhestifter vorgehen. Bitte feiern sie getreu dem Motto: „Vertragt euch beim Trinken und trinkt nur so viel, wie Ihr vertragt!“ Auch der Straßenverkehr wird im Auge behalten, es wird vielerorts Alkoholkontrollen geben; denn Trinken und Fahren verträgt sich nicht! Bitte fahren sie nach dem Genuss von alkoholischen Getränken nicht mehr! Und Achtung, auch am Morgen danach kann sich noch Restalkohol im Körper befinden! Und noch eine Bitte die Verkleidung betreffend: Um unnötigen Missverständnissen vorzubeugen und die Menschen nicht zu erschrecken, verzichten Sie besser auf martialische Kostüme und das Tragen von authentisch aussehenden Waffennachbauten; unter gewissen Umständen könnte dies sogar eine Anzeige nach sich ziehen.

Die Aachener Polizei wünscht allen Narren, Jecken, Bürgerinnen und Bürgern fröhliche, friedliche und unbeschwerte Karnevalstage.

Quelle: Polizei Aachen

  • Artikel weiterempfehlen

  • Newsletter abonnieren

    Tragen Sie sich jetzt in den Kohlscheid.de Newsletter ein und bleiben Sie auf dem Laufenden.