Beamte der Bundespolizei Aachen kontrollierten einen PKW-Fahrer auf der Roermonderstraße in Herzogenrath. Bei der Überprüfung des 35-jährigen Mannes stellten die Bundespolizisten fest, dass er von der Staatsanwaltschaft Hamburg wegen Betruges zur Festnahme ausgeschrieben war.


Premium Partner Anzeige

Er musste noch eine Geldstrafe von knapp 650,- Euro bezahlen. Zur weiteren Klärung der Angelegenheit wurde der Mann zur Dienststelle nach Eschweiler verbracht. Des Weiteren bestand noch eine weitere Fahndungsnotierung der Justiz zur Aufenthaltsermittlung wegen Erschleichen von Leistungen. Da er die geforderte Geldsumme nicht aufbringen konnte, muss er nun eine 51-tägige Ersatzfreiheitsstrafe verbüßen.

Quelle: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin/Bundespolizeiinspektion Aachen

  • Artikel weiterempfehlen

  • Newsletter abonnieren

    Tragen Sie sich jetzt in den Kohlscheid.de Newsletter ein und bleiben Sie auf dem Laufenden.