Derzeit versuchen wieder Betrüger, die sich als Polizisten am Telefon ausgeben, vor allem ältere Leute um ihr Erspartes zu bringen. Es sind natürlich keine richtigen Polizisten.

Lokale Werbung auf Kohlscheid.de

Alle Sponsoren anzeigen

Alleine im Nordkreis gab es in den letzten zwei Tagen an die 60 solcher Betrugsversuche. Die Ermittler gehen von weit mehr aus und sprechen von einer hohen Dunkelziffer.

Die Anrufer geben sich als Polizisten aus und gaukeln den potentiellen Opfern verschiedene Szenarien vor. Bei ihnen sei eingebrochen worden, man müsse die Wertsachen in Augenschein nehmen oder man solle das Geld von der Bank holen, dort habe es Betrü-gereien gegeben. Stimmt natürlich alles nicht.

Und dennoch haben die Betrüger mit ihrer Masche Erfolg. Den gravierendsten Fall hat es in Aachen im April vergangenen Jahres gegeben, als man einer 76-jährigen Seniorin über 300.000 Euro abnahm. Hier hatten die Täter vorgegeben, ihr Erspartes sei bei der Polizei sicherer.

Hinweis der Polizei: Sollten solche Anrufe kommen, sofort auflegen und die Polizei in-formieren. Keine Fremden in die Wohnung lassen. Im Zweifelsfall immer die Polizei rufen.

Da vornehmlich Senioren die Opfer sind, die dringende Bitte an deren Kinder und Enkel. Nehmen Sie sich die Zeit und setzen sich mit den Großeltern hin und besprechen die Masche. Sprechen Sie Verhaltensregeln ab. Und….wiederholen Sie diese Gespräche in regelmäßigen Abständen!

Quelle: Polizei Aachen

  • Artikel weiterempfehlen

  • Newsletter abonnieren

    Tragen Sie sich jetzt in den Kohlscheid.de Newsletter ein und bleiben Sie auf dem Laufenden.