Bankkunde von unbekannter Tätergruppe ausspioniert, ausgetrickst und dann bestohlen – Tatverdächtige mit Diebesbeute flüchtig

Am Morgen des 27.04.18, kurz vor 10 Uhr, kam es im Eingangsbereich eines Geldinstituts auf der Theaterstraße zu einem Diebstahl, bei dem unbekannte Tatverdächtige einen Bankkunden zunächst beobachteten und ihn dann wenig später trickreich um sein abgehobenes Bargeld brachten. Als der Kunde nach Abheben eines höheren vierstelligen Bargeldbetrags die Bank verließ, besprühten die Täter ihn zunächst mit einer unbekannten Flüssigkeit. Hilfsbereitschaft vortäuschend, half man dann beim Säubern der Kleidung. Das vermeintliche Wegwischen der Flüssigkeit entpuppte sich jedoch als Suche und Entnahme des Geldes aus der Kleidung des Geschädigten. Erst nachdem die Tatverdächtigen die Örtlichkeit verlassen hatten, fiel ihm das Fehlen seines Bargeldes auf. Laut Zeugenaussage handelte es sich bei der Tätergruppe um drei bis fünf Personen, eine davon weiblich. Alle sollen ein asiatisches oder indianisches Aussehen gehabt haben. Die Polizei hat die Fahndung aufgenommen; die Kriminalpolizei ermittelt.

Lokale Werbung auf Kohlscheid.de

Alle Sponsoren anzeigen

Quelle: Polizei Aachen

  • Artikel weiterempfehlen

  • Newsletter abonnieren

    Tragen Sie sich jetzt in den Kohlscheid.de Newsletter ein und bleiben Sie auf dem Laufenden.