Beamte des Hauptzollamts Aachen haben bei einer verdachtsunabhängigen Kontrolle 23 Gramm Drogen, davon 14 Gramm Heroin, 5 Gramm Marihuana und 4 Gramm Haschisch aus dem Verkehr gezogen. Sie kontrollierten einige Fahrgäste eines aus den Niederlanden kommenden Linienbusses an der Bushaltestelle in Aachen-Horbach, darunter auch einen 34-jährigen Mann, der zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war. Bei der Taschenkontrolle ertastete ein Zöllner bei ihm einen Gegenstand im Hosenbund – dabei handelte es sich um eine Getränkedose. In dieser befand sich das in 3 Bubbles und 4 Minigriptütchen verpackte Rauschgift.

Lokale Werbung auf Kohlscheid.de

Alle Sponsoren anzeigen

Die Zollbeamten leiteten gegen den Mann ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein und stellten die Drogen sicher; das Zollfahndungsamt Essen hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Quelle: Hauptzollamt Aachen

  • Artikel weiterempfehlen

  • Newsletter abonnieren

    Tragen Sie sich jetzt in den Kohlscheid.de Newsletter ein und bleiben Sie auf dem Laufenden.