Um circa 19.20 Uhr verließ ein Fahrradfahrer gestern Abend plötzlich den Radweg, fuhr auf die Geilenkirchener Straße und wurde dabei von einem PKW erfasst und zu Boden geschleudert. Ein 58-jähriger Autofahrer aus Übach-Palenberg konnte den Zusammenstoß trotz Vollbremsung nicht verhindern.

Lokale Werbung auf Kohlscheid.de

Alle Sponsoren anzeigen

Als sich der PKW-Fahrer um das Unfallopfer kümmern wollte, sagte dieser folgendes: „Bloß keine Polizei! Einen Rettungswagen brauche ich nicht!“ Danach flüchtete er ohne Fahrrad über die Felder Richtung Alsdorf. Die Geilenkirchener Straße wurde komplett in Höhe des Unfalls gesperrt. Bis kurz vor Mitternacht suchte die Polizei mit Hubschrauber und Suchhunden nach dem Opfer. Vergeblich!

Das Unfallopfer ist circa 45 Jahre alt, hatte einen Dreitagebart und trug einen Camouflageparka. Hinweise bitte an die Polizei Aachen (0241-957742101 oder 0241-95770)

  • Artikel weiterempfehlen

  • Newsletter abonnieren

    Tragen Sie sich jetzt in den Kohlscheid.de Newsletter ein und bleiben Sie auf dem Laufenden.