In Zeiten knapper öffentlicher Haushaltsmittel ist es immer wieder gern gesehen, wenn seitens des Feuerversicherers die Arbeit der Feuerwehren vor Ort aktiv unterstützt wird.

Lokale Werbung auf Kohlscheid.de

Alle Sponsoren anzeigen

 Auch in diesem Jahr konnte Bürgermeister Christoph von den Driesch und der stellvertretender Leiter der Herzogenrather Wehr, Markus Albert, einen Scheck in Höhe von 3.000 € in Empfang nehmen. Dieser wurde ihnen durch René Günther, Geschäftsstellenleiter und Sandra Engelmann, Vertriebsleiterin der Provinzial-Versicherung, überreicht. Es handelt sich um einen Betrag, mit dem die Provinzial-Versicherung die Feuerwehren der bei ihr versicherten Kommunen einmal jährlich aktiv unterstützt.

Laut Markus Albert wird der Betrag zur Komplettierung der persönlichen Schutzausrüstung der Herzogenrather Wehrangehörigen verwendet.  In diesem Jahr werden von der Zuwendung  zehn Headsets für die Feuerwehrhelme angeschafft. „Damit können wir unsere Kommunikation am Einsatzort entscheidend verbessern. Die Einsatzkräfte haben mehr Sicherheit und wir können noch schneller für die Bürgerinnen und Bürger tätig werden“, so Albert. Die aufgerüsteten Helme sollen in Kürze erstmalig zum Einsatz kommen.

Bürgermeister Christoph von Driesch sprach der Provinzial-Versicherung seinen besonderen Dank aus. Als zuständiger Feuerschutzträger sei sich die Stadt Herzogenrath ihrer besonderen Rolle bewusst und versuche die Wehr, im Rahmen der ihr zur Verfügung stehenden Finanzmittel, bestens auszustatten. Eine gut ausgestattete Feuerwehr mit motivierten Feuerwehrleuten sei Garant für einen optimalen Brandschutz. Der nun seitens der Provinzial-Versicherung „ausgeschüttete“ Betrag ist eine weitere sinnvolle Investition in den Schutz der Bürgerinnen und Bürger Herzogenraths.

Quelle: Stadt Herzogenrath

  • Artikel weiterempfehlen

  • Newsletter abonnieren

    Tragen Sie sich jetzt in den Kohlscheid.de Newsletter ein und bleiben Sie auf dem Laufenden.