In der Nacht auf den 12.07.2019 gegen 03.50 Uhr sprengten unbekannte Tatverdächtige einen Geldautomaten im Vorraum eines Supermarktes an der Roermonder Straße im Stadtteil Richterich und flohen mit einem dunklen Fahrzeug stadtauswärts. Mehrere Anwohner hatten zur Tatzeit einen lauten Knall wahrgenommen und die Polizei verständigt. Durch die Explosion wurde der Automat und der Vorraum stark beschädigt; wie und womit die Sprengung ausgelöst wurde, ist zur Zeit noch unklar. Laut Angaben der Feuerwehr ist das Gebäude nicht einsturzgefährdend. Personen kamen durch die Sprengung nicht zu Schaden.


Premium Partner Anzeige

Über die Höhe des Sachschadens und ob die Täter Beute gemacht haben, können noch keine Angaben gemacht werden. Eine großangelegte Fahndung nach den Tatverdächtigen und dem flüchtigen Fahrzeug wurde eingeleitet; Polizeikräfte aus dem benachbarten Ausland waren ebenfalls in die Maß-nahmen involviert.

Quelle: Polizei Aachen

Kurze Zeit später sollen im niederländischen Brunssum fünf Verdächtige im Alter zwischen 24 und 37 Jahren festgenommen worden sein, so berichtet die niederländische Polizei.

  • Artikel weiterempfehlen

  • Newsletter abonnieren

    Tragen Sie sich jetzt in den Kohlscheid.de Newsletter ein und bleiben Sie auf dem Laufenden.