Sechs Streifenwagen waren am Freitagabend bei einer größeren Schlägerei an einem Kiosk am Röntgenweg einsetzt. Anwohner hatten dort gegen 21.40 Uhr eine heftige Auseinandersetzung mit insgesamt 12 bis 15 Personen gemeldet.

Lokale Werbung auf Kohlscheid.de

Alle Sponsoren anzeigen

Eine schwer verletzte Person war beim Eintreffen der Polizei nicht mehr ansprechbar. Der 60-Jährige Mann aus Alsdorf kam nach notärztlicher Versorgung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Die Verletzungen sollen durch Tritte und Schläge entstanden sein. Ebenfalls im Krankenhaus behandelt werden musste ein 25-jähriger Mann, ebenfalls aus Alsdorf. Er trug Schnittverletzungen am Arm davon.

Vor Ort befanden sich zwei Personengruppen. Die Mitglieder bezichtigten sich jeweils gegenseitig der Körperverletzungen. Aufgrund von Ermittlungen vor Ort nahm die Polizei drei mögliche Haupttäter im Alter von 25 (zwei Festgenommene) und einen 48-jährigen Mann fest. Die Festgenommenen stammen aus Alsdorf.

Die Polizei vermerkt in ihrem Protokoll, dass nicht ein Beteiligter oder Zeuge vor Ort festgestellt wurde, der glaubwürdig und plausibel den Sachverhalt wiedergeben konnte. Es entstand stets der Eindruck, dass einer den anderen aus seiner Gruppe schützt.

Es ist davon auszugehen, dass alle Beteiligten polizeilich vorgeladen werden.

Quelle: Polizei Aachen

  • Artikel weiterempfehlen

  • Newsletter abonnieren

    Tragen Sie sich jetzt in den Kohlscheid.de Newsletter ein und bleiben Sie auf dem Laufenden.