Am gestrigen Sonntag (10.03.2019) hatte unter anderem die Polizei alle Hände voll zu tun. In der Stadt und Städteregion Aachen kam es bedingt durch das Sturmtief „Eberhard“ gleich mehrfach zu Gefahrenstellen. Im Zeitraum von 13:00 Uhr bis 21:00 Uhr musste die Polizei insgesamt zu 286 Einsätzen ausrücken. 128 davon waren sogenannte „witterungsbedingte Einsätze“. Die Polizei hat in erster Linie Absperr- und Sicherungsmaßnahmen von Gefahrenstellen durchgeführt. Durch den Sturm sind Bäume, Baustellenabsperrungen und Schilder etc. umgestürzt.

Lokale Werbung auf Kohlscheid.de

Alle Sponsoren anzeigen

Die Trierer Straße wurde im Bereich der Schönrathstraße durch die Stadt Aachen in Fahrtrichtung Brand gesperrt, da Dachziegeln von einem Haus auf die Straße gefallen waren. Diese Sperrung dauert zur Zeit an. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Im Rahmen der polizeilichen Einsätze wurde niemand verletzt. Im Laufe des heutigen Vormittags kam es in der Eifel zu teils erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen durch unter anderem liegengebliebene Lastkraftwagen.

Quelle: Polizei Aachen

  • Artikel weiterempfehlen

  • Newsletter abonnieren

    Tragen Sie sich jetzt in den Kohlscheid.de Newsletter ein und bleiben Sie auf dem Laufenden.