Spätestens seit Kohlscheid Life dürfte auch dem letzten Kohlscheider Liza Kos ein Begriff sein. Wir trafen die bekannte und symphatische Komikerin am Kohlscheider Markt und erkundeten zusammen mit ihr ihre alte Heimat. Exklusiv für Kohlscheid.de zeigte sie uns die für sie bedeutsamen Orte.


Premium Partner Anzeige

Ihr Auftritt im September kam beim Kohlscheider Publikum mehr als gut an. Die meisten Zuschauer und Besucher waren sich aber wahrscheinlich nicht bewusst, dass die mittlerweile immer bekanntere Liza Kos ihre zweiten Wurzeln in Kohlscheid hat, von wo aus sie ihr erstes Telefonat von der Telefonzelle am Markt aus Deutschland heraus führte. Die Comedian russischer Herkunft kam 1996 mit ihren Eltern und ihrem Bruder zusammen als Kontigentflüchtlinge von Moskau nach Deutschland bzw. nach Kohlscheid und lebten in der Weststraße 85a in einem Flüchtlingsheim, dort wo heute der Parkplatz des Ärztehaus besteht. Für Liza war es etwas besonderes, dass wir mit ihr zusammen noch einmal diesen Ort besuchten. Sie erklärte und zeigte uns genaustens auf, wie es dort früher ausgesehen hatte. Ihre erste Freundschaft auf deutschem Boden schloss sie in Kohlscheid mit einem afghanischen Flüchtlingsmädchen, was ihr bis heute sehr viel bedeutet. Von der Weststraße aus zogen wir zusammen mit Liza weiter bis zu ihrer damaligen Schule. Drei Jahre lang besuchte sie die Erich-Kästner-Hauptschule in der Kircheichstraße und war künstlerisch so talentiert, dass sie das Schuleingangsschild entwerfen durfte, welches leider durch den Einzug der Gesamtschule abgehangen wurde. Zum Glück hatte Liza für uns ein Foto dabei, welches sie vor dem damaligen Eingangschild zeigt.

Seit 2000 lebt sie in Aachen. Eingebürgert wurde sie erst im Jahre 2006 und machte unmittelbar danach eine Ausbildung zur Gestaltungstechnischen Assistentin in Aachen, welche sie 2010 erfolgreich beendete. Seit 2011 steht sie auf deutschen Bühnen, anfänglich mit dem musikalischen Projekt Lizusha, welches sie bei ihrem ersten richtigen Auftritt im Jakobshof in Aachen präsentieren durfte. Im Jahre 2013 begann sie selbstständig im Nebenerwerb als Comedian Liza Kos zu arbeiten und tut dies seit 2017 hauptberuflich, auch als Singer-Songwriterin unter dem Namen Aliza. 2015 feierte ihr eigenes Comedy Solo-Programm „Was glaub ich, wer ich bin?“ Premiere, mit dem sie seitdem in ganz Deutschland unterwegs ist. Seit 2016 hat sie eine eigene monatliche Show in den Kurpark Terassen in Aachen. 2017 ging sie mit ihrem eigenen Youtube-Kanal online. Zahlreiche Preise konnte Liza Kos in ihrer bisherigen Karriere schon an sich nehmen und absolvierte zudem einige Fernsehauftritte, u.a bei NightWash und dem NDR Comedy Contest. Ganz besonders freut sie sich auf ihren TV-Auftritt im nächsten Jahr bei „Die Anstalt“ im ZDF.

Weitere Infos zu Liza Kos sowie Tourdaten findet ihr auf lizakos.de.

  • Artikel weiterempfehlen

  • Newsletter abonnieren

    Tragen Sie sich jetzt in den Kohlscheid.de Newsletter ein und bleiben Sie auf dem Laufenden.