Coronavirus StädteRegion Aachen

Viele Menschen würden sich gerne vorsorglich auf eine mögliche Coronainfektion testen lassen, zum Beispiel weil sie gerade von einer Reise zurückkehren oder einfach Gewissheit haben wollen. Jetzt gibt es eine gute neue Übersicht der Kassenärtzlichen Vereinigung Nordrhein, wo man, auch hier bei uns in der Region, solche Coronaabstriche machen kann.

Lokale Werbung auf Kohlscheid.de

Alle Sponsoren anzeigen

Falsch ist dabei übrigens die Annahme, dass man sich nur testen lassen kann, wenn man auch die entsprechenden typischen Corona-Symptome aufweist. Denn die Kassenärtzliche Vereinigung Nordrhein bietet eine Übersicht über Praxen an, die sich grundsätzlich bereit erklärt haben, freiwillig Abstriche auf das Coronavirus bei Patientinnen und Patienten durchzuführen, auch wenn nicht zwangsläufig die entsprechenden Symptome vorliegen.

Insgesamt beinhaltet die Liste bereits rund 650 Praxen aus dem Rehinland und auch für unsere unmittelbare Region gibt es einige Ärzte, die einen freiwilligen Coronatest anbieten und durchführen. So gibt es allein in Aachen aktuell 27 Praxen, in Alsdorf und Würselen gibt es nach aktuellem Stand jeweils 8 Arztpraxen und direkt in Herzogenrath sind es 3 Praxen, die auf Corona testen:

  • Hans-Günter Dötsch, Geilenkirchener Str. 395a, 52134 Herzogenrath, 02406-66761
  • Dr. Philipp Voshaar, Sebastianusstr. 8a, 52134 Herzogenrath, 02406-66966
  • Dr. Helge Wollny, Blumenstr. 18, 52134 Herzogenrath, 02406-665035

Auf der Liste finden Sie alle notwendigen Kontaktdaten der jeweiligen Arztpraxen. Die Liste wird stetig aktualisiert und als ersten Schritt wird empfohlen, sich telefonisch zunächst bei dem eigenen Haus- oder Facharzt zu melden, da hier eventuell ebenfalls Coronaabstriche durchgeführt werden können. Sollte dies nicht der Fall sein, kann dann der Kontakt zu einer der Praxen aus der Liste aufgenommen werden, alle notwendigen Kontaktdaten hierfür finden sich in der Übersicht.

Es ist wichtig, sich vorab über die entstehenden Kosten für einen solchen freiwilligen Coronatest zu informieren und abzuklären, ob diese Kosten selber getragen werden müssen, oder eventuell von der Krankenkasse übernommen werden. Und auch wenn man sich ohne Symptome freiwillig testen lassen kann, gilt nach wie vor die Empfehlung die Testkapazitäten zunächst für Personen mit Symptomen freizuhalten.

  • Artikel weiterempfehlen

  • Newsletter abonnieren

    Tragen Sie sich jetzt in den Kohlscheid.de Newsletter ein und bleiben Sie auf dem Laufenden.