Roermonder Straße in Herzogenrath

Ein Problem, das viele Kohlscheider Autofahrer aus eigener Erfahrung kennen, ist die Verkehrssituation an der Roermonder Straße. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens insbesondere in den Hauptverkehrszeiten kommt es dort regelmäßig zu einer Überlastung, die ein zügiges Durchkommen mit dem PKW unmöglich macht. Dieses Problem ist auch dem Bürgermeister der Stadt Herzogenrath, Christoph von den Driesch, nicht entgangen, welcher dem Problem nun mit konkreten Lösungen Einhalt gebieten will.

Lokale Werbung auf Kohlscheid.de

Alle Sponsoren anzeigen

Überlastung & Ampelkreuzungen sorgen für zähen Verkehrsfluss

Die Verkehrssituation an der Roermonder Straße ist für viele Kohlscheider Autofahrer ein rotes Tuch. Vor allem in der abendlichen Spitzenverkehrszeit, wenn viele berufstätige Scheeter aber auch Aachener nach Feierabend den Heimweg über die Roermonder Straße antreten, kommt es zu einer Überlastung und einem daraus resultierenden zähen Verkehrsfluss. Hinzu kommt, dass die grüne Welle in den Hauptverkehrszeiten auf Grund der Überlastung und der vielen Ampelkreuzungen entlang der Straße nicht funktioniert. Nicht so am Wochenende, denn da klappt die grüne Taktung in der Regel reibungslos, vorausgesetzt die Verkehrsdichte ist überschaubar und man bewegt sich mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 40 km/h fort.

Laut Aussage des Bürgermeisters, Christoph von den Driesch, wird man zumindest diesen Umstand nicht ändern können, zumal weniger Ampelkreuzungen nur dazu führen würden, dass Autofahrer bei dem hohen Verkehrsaufkommen unter der Woche kaum eine Möglichkeit hätten aus den Nebenstraßen auf die Hauptstrecke zu gelangen.

Entlastung im Bereich der Kaiserstraße im Fokus

Wie uns der Bürgermeister im Gespräch mitteilt, geht es vor allem darum den Fehler hinsichtlich des in den 90er Jahren beschlossenen Rückbaus der Roermonder Straße zu beheben. Dafür sei man bereits in Gesprächen mit dem Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen (Straßen.NRW) als zuständigen Baulastträger. Zunächst soll jedoch an der Kaiserstraße für Entlastung gesorgt werden, denn dort kommt es vor allem im Feierabendverkehr zu einer Überlastung, die durch die Situation an der Roermonder Straße weiter verschärft wird. Der geplante Bau der Osttangente, die ebenfalls über die Kaiserstraße zur Roermonder Straße führen wird, birgt zudem weiteres Problempotential.

Um den Verkehrsfluss zu verbessern, sind daher zunächst Ausweitungen an der Roermonder Straße im Bereich der Kaiserstraße und der Kaiserstraße selbst vorgesehen, wie uns Herr von den Driesch mitteilt. Ziel ist es die Baumaßnahmen in den nächsten zwei Jahren umzusetzen, um eine schnelle Lösung für die Kaiserstraße herbeizuführen. Gleichzeitig hofft das Stadtoberhaupt die Gespräche mit dem Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen bezüglich einer Ausweitung weiterer Bereiche der Roermonder Straße in Zukunft fortsetzen zu können. Für zusätzliche Entlastung des Straßenverkehrs soll zudem der geplante Radschnellweg an der alten Bahn sorgen, welcher eine attraktive Radverbindung nach Herzogenrath und Aachen schaffen soll. So sollen Autofahrten künftig weiter reduziert werden.

Im Rahmen unseres neuen Formats „Bürgermeister Fragen“ hat sich Herr von den Driesch neben der Verkehrssituation an der Roermonder Straße (ab Minute 2:06) auch zu weiteren interessanten Fragen der Kohlscheider Bürgerinnen und Bürger geäußert.

Alle Fragen im Überblick

  • Welche Eigenschaften braucht ein guter Bürgermeister? (ab 0:04)
  • Was gehört zu den täglichen Aufgaben eines Bürgermeisters? (ab 0:47)
  • Was würden Sie von heute auf morgen in Kohlscheid ändern wollen? (ab 1:41)
  • Gibt es Pläne von Seiten der Stadt das Verkehrsproblem an der Roermonder Str. zu lösen? (ab 2:06)
  • Gibt es dafür schon einen konkret geplanten Zeitraum? (ab 5:43)

Sie haben auch Fragen, Anregungen oder Kritik, die Sie dem Bürgermeister unbedingt mitteilen möchten? Unter „Bürgermeister Fragen“ können Sie uns ihr Anliegen zu kommen lassen. Die gesammelten Fragen und Anliegen wird der Bürgermeister dann im Rahmen der nächsten Videoreihe beantworten.

  • Artikel weiterempfehlen

  • Newsletter abonnieren

    Tragen Sie sich jetzt in den Kohlscheid.de Newsletter ein und bleiben Sie auf dem Laufenden.