Laut Nachfrage der AN bei den Ministeriumsvertretern der Bezirksregierung Köln, hat die Stadt Herzogenrath in Köln die letzten Unterlagen eingereicht, um das Projekt Markttangente in die Zielgerade leiten zu können. Nach Aussage des Technischen Beigeordneten Ragnar Migenda, sei nun auch das letzte fehlende Grundstück erworben, welches zur Realisierung des Kreisverkehrs am Übergang Südstraße/Kaiserstraße und letztendlich zum Bau der Tangente nötig war. Dass der besagte Kreisel kommen wird, wenn die Tangente kommt, darauf schwörte der Bürgermeister Christoph von den Driesch die Teilnehmer bei der zuletzt einberufenen Bürgerversammlung ein. Nun scheint nach vielerlei Skepsis  alles so zu kommen, wie es auch die vor kurzem offiziell präsentierten Folien aufzeigten.


Premium Partner Anzeige

Laut Aussage Migendas ist ein vorzeitiger Baubeginn ebenso genehmigt und dieser wird noch in diesem Jahr sein, beginnend im Bereich rund um den ehemaligen Kaiser’s. Dann wird das Baufeld geräumt und dazu gehören Rodungen und die ersten Abbrucharbeiten. Somit dürften schon bald die ersten Bagger am Langenberg anrollen.

  • Artikel weiterempfehlen

  • Newsletter abonnieren

    Tragen Sie sich jetzt in den Kohlscheid.de Newsletter ein und bleiben Sie auf dem Laufenden.