Die SPD und FDP der Stadt Würselen fordern in ihrem ergänzenden Antrag eine Sperrung für den normalen Verkehr der Straße „Alte Mühle“ zwischen Kohlscheid und Bardenberg. Dies geht aber nicht ohne die Zustimmung aus dem Herzogenrather Rathaus, so berichten die Aachener Nachrichten.


Premium Partner Anzeige

Baldiges Durchfahrtsverbot? Alte Mühle Kohlscheid Bardenberg

Hier könnte es schon bald heißen: DURCHFAHRT VERBOTEN‼️ Mehr zu diesem Thema erfahrt ihr jetzt schon auf http://kohlscheid.de oder heute gegen Abend hier auf unserer Facebook-Seite👍

Gepostet von Kohlscheid.de am Sonntag, 28. Oktober 2018

Vor allem die Bürgerverteter aus Kohlscheid knirschen bei dem diesem Thema noch mit den Zähnen. Die Anwohner auf der Bardenberger Seite sind wegen der täglichen Durchfahrten der PKW und anderen motorisierten Karossen genervt. In Bardenberg hat sich hierzu schon eine Bürgerinitiative gegründet, welche die Durchfahrten aufgrund von nahezu nicht erwähnenswerter Zeitersparnis nicht nachvollziehen kann. Ausgenommen werden sollen land- und forstwirtschaftliche Fahrzeuge. Geöffnet werden soll die Route nur, falls eine Sperrung Realität wird, wenn alternative Verbindungen zwischen Kohlscheid und Bardenberg aus diversen Gründen nicht befahrbar sein sollten.

Durch den ergänzenden Antrag soll nun der Fachausschuss in Würselen eine Sperrung ab dem südwestlichen Ende des Flurstücks 549, Gemarkung Bardenberg, Flur 20 beschließen.

  • Artikel weiterempfehlen

  • Newsletter abonnieren

    Tragen Sie sich jetzt in den Kohlscheid.de Newsletter ein und bleiben Sie auf dem Laufenden.