In Sachen Umbau der L223 zwischen Herzogenrath und Birk/Würselen wurde am Dienstag, den 15.05.2018, der erste Spatenstich gesetzt. NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst hat um 16 Uhr an der Jüderstraße den Weg für die Bauarbeiten frei gemacht. Die Bauarbeiten werden am 22.Mai 2018 um 8 Uhr beginnen. Dann wird innerhalb der Pfingstferien ein erster Kreisverkehr an der Bardenberger Straße angelegt. Hierzu wird die Zufahrt zum Schulzentrum gesperrt. Ein paar Wochen später wird die K1 abgebunden, um dort ebenfalls einen Kreisverkehr anzulegen. Dazu werden an der Kreisstraße ebenfalls Sanierungsmaßnahmen stattfinden. Gesperrt wird die L223 ab Sommer, wenn im Nordabschnitt die Bauarbeiten starten.


Premium Partner Anzeige

Gründe für den Umbau der L223 sind die Sicherheit und Beeinträchtigung der Anlieger. Zwischen Herzogenrath und Niederbardenberg wird die erste Bauphase ausgeführt werden. Verkehrsteilnehmer werden somit in naher Zukunft ausweichen müssen. Ein Umfahren der Baustelle über Alsdorf könnte schwierig werden, da dort eine neue Baustelle ab Anfang Juni zwei Monate lang für Beeinträchtigungen sorgen wird. Es wird auf der Prämienstraße zwischen dem Kreisverkehr an der Würselener Straße und Hausnummer Höhe 44 am Stromnetz gebaut werden.

Somit könnten viele Autofahrer auf die Idee kommen, ihren Weg nach Herzogenrath oder nach Würselen über Kohlscheid zu suchen. Die Folge wird somit sein, dass es in Kohlscheid zu noch stärker frequentierten Straßen kommen wird.

Weitere grundlegende Infos zum Umbau der L223: Sachstand Ausbau L223

 

  • Artikel weiterempfehlen

  • Newsletter abonnieren

    Tragen Sie sich jetzt in den Kohlscheid.de Newsletter ein und bleiben Sie auf dem Laufenden.