Nicht nur Kohlscheid traf Sturmtief „Eberhard“ am vergangen Sonntag mit voller Wucht. Auch in der Umgebung wütete das Sturmtief enorm. Im gesamten Nordkreis waren um die 300 Einsatzkräfte berufen worden.


Premium Partner Anzeige

In Kohlscheid wehte der Sturm die Verkleidung des Aldi-Schildes weg. Im Wurmtal wurden zahlreiche Bäume entwurzelt und Äste knickten ab. In Kohlscheid-Bank kippte ein Baum auf ein Haus. Viele lose Dachziegel und beschädigte Dächer wurden gemeldet. In Herzogenrath wurde eine Photovoltaikanlage weggeweht. Verletzt wurde bei allem Gott sei Dank niemand.

© Anja Greven (Facebook)

In Alsdorf musste der ganze Bereich um den Denkmalplatz gesperrt werden. Ein Dach einer Bankfiliale fing an, sich zu lösen.

Aus den benachbarten Niederlanden (Kerkrade) wurden ebenfalls schwere Schäden gemeldet, wie im Video zu sehen.

mijn god wat een wind

Gepostet von Patrick Bronneberg am Sonntag, 10. März 2019

In Würselen hatte sich eine Photovoltaikanlage gelöst und war auf ein Werbeschild geprallt. Das Erlebnisbad Aquana hatte ab Mittag geschlossen. Eine Dachabdeckung hatte sich gelöst und fiel auf das umliegende Gelände. Die Sicherheit der Badegäste war demnach nicht mehr gewährleistet. Auch das Dach des Krankenhauses in Bardenberg wurde schwer beschädigt.

In Aachen Stadt hat die Feuerwehr bis Sonntagabend circa 120 Einsätze gefahren. Die Aachener Polizei musste zu 286 Einsätzen raus.

  • Artikel weiterempfehlen

  • Newsletter abonnieren

    Tragen Sie sich jetzt in den Kohlscheid.de Newsletter ein und bleiben Sie auf dem Laufenden.