Am heutigen Tag findet die nächste Sitzung des Bau- und Verkehrsausschusses der Stadt Herzogenrath statt. Auf der langen Tagesordnung stehen unter anderem auch zwei sehr spannende Projekte für Kohlscheid. So geht es um den Hallenbadneubau sowie um den Neubau des Kunstrasenplatzes für die VSP Grenzwacht Pannesheide.


Premium Partner Anzeige

Unter TOP 21 der Tagesordnung soll konkret ein Generalplaner mit dem Hallenbadneubau beauftragt werden. Hierzu werden Angebote von verschiedenen Generalplanern verglichen und diskutiert. Da die besprochenen Informationen vertraulich wird dieser Punkt im Rahmen des nicht öffentlichen Teils der Sitzung statt. Björn Bock von der FDP Herzogenrath ist sich aber sicher, dass man sich in der Sitzung konkret für einen Generalplaner entscheiden und den Auftrag vergeben wird: „Ich sehe nicht, dass auch nur eine Stimme im Ausschuss dagegen sein wird.

Gleiches gilt auch für die Erstellung des neuen Kunstrasenplatzes für die VSP Grenzwacht Pannesheide, die unter TOP 24 der Tagesordnung ebenfalls heute im nicht öffentlichen Teil der Sitzung Thema sein wird. Konkret sollen hier die Ingenieurleistungen zur Erstellung des Kunstrasenplatzes vergeben werden.

Insgesamt werden in der heutigen Sitzung des Bau- und Verkehrsausschusses 30 Tagesordnungspunkte abgearbeitet. Neben dem Hallenbad und dem Kunstrasenplatz und anderen Projekten in Herzogenrath und Merkstein geht es u.a. auch noch um die Geräuschminderung am Kohlscheider Markt (TOP 14), um die Bauarbeiten an der Gesamtschule in Kohlscheid (TOP 20) sowie um Abrissarbeiten und Planungen rund um die Kohlscheider Markttangente (u.a. TOP 26).

  • Artikel weiterempfehlen

  • Newsletter abonnieren

    Tragen Sie sich jetzt in den Kohlscheid.de Newsletter ein und bleiben Sie auf dem Laufenden.