In der gekoppelten Sitzung der Ausschüsse für Bildung, Sport und Kultur sowie von Bau und Verkehr am Dienstag lagen nun die Pläne für das Stadion Oststraße auf dem Tisch.


Premium Partner Anzeige

Da die Arbeiten zur Tangente bald anlaufen und der Sportplatz Langenberg im Laufe der Zeit dem Erdboden gleichgemacht werden muss, soll zum Ausgleich dafür der Platz an der Oststraße modernisiert werden. Der Platz bekommt modernsten Kunstrasen sowie eine Fluchtlichtanlage. Somit ist eine ganzjährige Nutzung möglich.

Der architektonische Entwurf des neuen Stadions

Der Landschaftsarchitekt Norbert Seeger vom Büro Müller+Partner aus Willich stellte die Pläne vor. Neben dem neuen Kunstrasenplatz (Abmessungen 100×64 Meter) wird es ein Kunstrasen-Kleinspielfeld geben (55×35 Meter), auf dem bis zur E-Jugend gespielt werden kann. Die aktuelle Umlaufbahn aus Asche wird zu einer Tartanbahn umgebaut und genau wie momentan aus 4 Bahnen bestehen. Die 100 Meter-Anlage wird weiterhin sechs Bahnen haben. Ebenso wird die Weitsprung-Anlage modernisiert. Sogar eine Kugelstoß-Anlage ist vorgesehen. Die aktuelle Tribüne wird komplett abgerissen und neu gebaut. Sie wird Platz für 160 Gäste haben.

Vom dem großen Umbau profitiert nicht nur der Kohlscheider BC sondern auch der DJK Elmar. Der Baubeginn ist für nach dem Sommer angesetzt und wird vermutlich ein gutes halbes Jahr in Anspruch nehmen. Eine Eröffnung des neuen Stadions ist für Mai 2020 geplant, so die Stadtverwaltung.

  • Artikel weiterempfehlen

  • Newsletter abonnieren

    Tragen Sie sich jetzt in den Kohlscheid.de Newsletter ein und bleiben Sie auf dem Laufenden.